FueLS – Future Learning Spaces

Im Rahmen des Verbundprojekts „FueLS“ beschäftigt sich die TU Darmstadt, die Hochschule Darmstadt gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt mit der mediendidaktischen und –technischen Konzeptionierung und Erstellung von virtuellen Lehr- und Lernszenarien mittels 360°, Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) Technologien.

Projektbeschreibung

Ziel des „FueLS“-Projekts ist es „Future Learning Spaces“ zu gestalten, in denen sich je nach Szenario physische und digitale Räume und Elemente mischen.

Zum Beispiel werden der physische Raum eines Labors oder Standorte bei einer Exkursion um digitale Informationen und Lerninhalte „on demand“ erweitert oder Handlungsabläufe vor Ort mithilfe von Assisted Reality-Ansätzen unterstützt. 360° Umgebungen ermöglichen in der virtuellen Entsprechung des realen Raumes (z.B. Labor, Werkstätten) die flexible Vorbereitung und so eine effizientere Lernzeit vor Ort. VR- und AR Szenarien greifen neue Möglichkeiten auf – z.B.: in hybriden Räumen, kollaborativ und verteilt, zeitgleich und zeitversetzt, individuell und gemeinsam – zu studieren und zu lehren.

Über die Entwicklung der Räume und Szenarien hinaus umfasst das Projekt den gemeinsamen Aufbau von Qualifizierungs-, Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Lehrende und Studierende aller Fachbereiche.

FORSCHUNGSPROJEKT VON